Warum kann man jemand anderen einfach mal nicht etwas gönnen? - Wiebke Zeise
22072
post-template-default,single,single-post,postid-22072,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive

Warum kann man jemand anderen einfach mal nicht etwas gönnen?

 

 

Als ich heute in meiner Facebook-Chronik scrollte, fiel mir ein Beitrag einer jungen Fotografin auf, die ihre erste Magazinveröffentlichung in einem internationalen Magazin geschafft hatte und präsentierte ihre, meiner Meinung nach, echt starke Serie.
Doch anstatt nette Kommentare wie “Glückwunsch zur ersten Veröffentlichung” oder sonst was in dieser Richtung zu lesen, gab es nur Kommentare wie “Das ist überhaupt nicht besonders” oder “Oh, sie ist wohl was Besseres als wir anderen Fotografen” und die Fotografin hat ihren Beitrag irgendwann gelöscht und auch die tollen Bilder auf ihrer Seite.

….
Okay. Was ist da los?!
Das war nur ein Beispiel, was tagtäglich vielen Fotografen passiert. Da in Facebook jeder Fotograf und Profi, sowie jedes Model Paymodel und Superstar ist, muss man eigentlich damit rechnen, oder?
“Der ist schlecht und der kann nicht bearbeiten und der benutzt Weichzeichner und sie ist in echt total hässlich und dies und das und bla und blubb. “
Doch warum schreiben Leute solche Haterkommentare? Vermehrt sieht man sowas immer unter Bildern der Fotografen, während das gleiche Bild, dass das Model postet, von den gleichen Leuten gelobt wird. (Was für mich total unverständlich ist) 

Und damit bin ich bei meinem eigentlichem Thema.

Warum kann man jemand anderen einfach mal nicht etwas gönnen?

Fotografeneinsteiger und auch Modeleinsteiger sind total unsicher. Klar, es ist echt nicht einfach, die Kamera und gleichzeitig das Model zu händeln, andersrum auch nicht einfach zu posen und auf die Anweisung des Fotografen zu hören und dabei auch noch locker und entspannt auszusehen.
Und wenn das dann auch noch funktioniert und bei viel Spaß gute Bilder rauskommen, will man doch auch dafür geschätzt werden.
Ist es denn schwer, einfach mal “starkes Bild” oder etwas in dieser Richtung zu schreiben ?

Ich gehöre da zu den “I believe in karma“-Menschen und denke, dass das, was man gibt, auch irgendwann zurück kommt. Und wenn man auch mal andere unterstützt und sie stärkt, bekommt man von genau diesen Leuten auch diese Stärke zurück! 🙂
Also los! Wenn du etwas gut findest, dann schreibe es auch! Was gefällt dir daran? Was lässt deinen Blick darauf verharren?
Was hat das Model gut gemacht, was der Fotograf, was die Visa und so weiter?
Die Fotografenwelt (Dazu zähle ich natürlich nicht nur Fotografen, sondern auch alle anderen Parteien wie Models, Visas, Designer, Stylisten, Retoucher undsoweiter) hat etwas mehr Peace und Love verdient und auch bitter nötig!

Und sollte euch jemand aus der Fotografenwelt beleidigen, könnt ihr gerne diesen Beitrag posten 😉 Vielleicht denkt er/sie dann mal drüber nach!

Herzlichste Grüße,
die Wiebke <3

 

9 Comments
  • Alexander Schulz

    Dezember 21, 2016 at 9:40 pm Antworten

    Hallo Wiebke,
    Du schreibst hier vieles was mir auch schon länger auf der Seele lag. Danke für die ehrlichen Worte. Auch ich gehöre zu den Fotografen die sich aus Liebe und Leidenschaft der Fotografie verschrieben haben. Schon vor 15 Jahren als die Sozialen Medien noch in den Kinderschuhen steckten gab es Neider oder dumme Menschen die respektlos mit den Leistungen anderer umgingen. Viel verstecken sich in der Anonymität um ihren Frust abzulassen. Ich habe auch schon internationale Auszeichnungen erhalten und seltsamer weise gibt es diese Verhalten hier in Deitschland stärker als in anderen Länder, ich habe 30 Jahre im Ausland gelebt. Ich lasse mich heute nicht mehr davon beeinflussen. Wenn ich mit einem Bildergebnis glücklich bin dann kann kein blöder Kommentar dieses Glück erschüttern, es ist meine Welt. Du bist eine Ausnahmekünstlerin, du hast dir deine Identität in der Welt der Fotografie geschaffen. Du kann sehr Stolz darauf sein. Ärgere dich nicht über dumme Menschen. Das raubt dir deine positive Energie.
    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2017.
    Herzliche Grüße,
    Alexino

    • Wiebke

      Dezember 21, 2016 at 11:22 pm Antworten

      Hey Alexander 🙂
      Leider leider leider ist in Deutschland dieses Konkurenzverhalten sehr ausgeprägt. Aber ich hoffe, mit diesem Beitrag einige Leute wach zu rütteln, die vorher einer dieser “Haterkommentare” abgelassen haben.
      Glückwunsch zu deinen Veröffentlichungen und mach ja dein Ding weiter!
      Dir auch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!
      die Wiebke <3

  • Sanel Adzikic

    Dezember 21, 2016 at 10:33 pm Antworten

    Sehr gut geschrieben. Hoffe das werden viele lesen.

    • Wiebke

      Dezember 21, 2016 at 11:23 pm Antworten

      Vielen Dank, Sanel!

  • Michael Munz

    Dezember 22, 2016 at 4:11 am Antworten

    Ich denke so funktionieren Social Media…
    in Gruppen mit Geichgesinnten wird man immer mehr .. Kritig, Neid und abwertende Kommentare erhalten. Wenn man zu den wenigen “Stars” gehört kann auch schon mal ein Like und “Toll” dabei sein.
    Suchst du dir “Special Interested Groups” als eine Zielgruppe die die Inhalte deiner Fotos interessiert ( Hundehalter, Autobastler, Modeblogs) dann werden deine Bilder nicht nach technischen Gesichtspunkten beurteilt sonder Inhaltlich und emotional
    Da gehören Arbeiten hin das sind Plattformen!
    Forogruppen dienen zum Mitlesen und aus den wenigen gehaltvollen Kommentaren kann man etwas lernen!
    Wenn man ein Bild hochlädt da schreibt man immer konkret was man wissen möchte um die eingesetzt Technik zu verbessern und bloß nicht “wie findet ihr das Bild” oder den Todessatz “Mein Lieblingsbild” sicher gibt es noch mehr Aussagen die Nerds anziehen wie Schmeißfliegen
    Also mit bedacht und klüger Strategie Posten dann können die geistigen Mülleimer nicht viel ausrichten… wäre ja anstrengend!

  • Bernhard Fuhrmann

    Dezember 22, 2016 at 9:08 am Antworten

    Das dast den Nage nauf den Koft getroffen Wiebke, finde es echt traurig mit welchen Kommentaten in Social Media so um sich geschmissen wird. Ich schaue mir immer die Seiten der Leute an die hier in der beschriebenen Art und Weise kommentieren. Oft ist da nichts tolles zu sehen und ich hake solche Sachen ab unter . . . . . ” Mitleid bekommst man geschenkt , Neid muß man sich erarbeiten!!!!!! ” Als Newcomer muß man oft einstecken weil man noch viele Fehler macht , egal ob als Model,Fotograf, Visa . . . . . . dann passiert lange nichts! Die Wölfe werden erst wieder wach wenn einige Leute meinen das der einstige Newcomer an einem vorbeizieht oder in kurzer Zeit mehr geschafft hat als andere in Jahren hinter oder vor der Kamera . . . . . “NEID HALT” . . . . . . TRAURIG!!

  • Freihandfotografie Wuppertal(Serkan)

    Dezember 22, 2016 at 9:30 am Antworten

    Neid und Missgunst regiert die Welt.Ich kommentiere und unterstütze viele Fotografen,und lasse einen netten Kommentar da.Auf der anderen Seite lade ich selber nichts auf Facebook Gruppen mehr hoch,da ich am Anfang derbe Fertig und Beleidigt wurde.Die Leute lassen aber auch nichts nettes und analysieren jeden einzelnen zelnen Pixel.
    Mittlerweile habe ich gelernt es mir selber Recht zu machen,und nicht den anderen.

  • Raphael

    Dezember 29, 2016 at 5:04 pm Antworten

    Wenn man etwas gut findet, soll man es sagen? Ok, ich finde den Beitrag gut und mag das Karma Konzept.
    Es gibt wirklich Tage, an denen es keinen Spass mehr macht, sich in sozialen Medien um zu sehen. Der Reflex, Erfolge von Anderen in der Luft zerreißen zu müssen, nervt schon manchmal enorm.
    Ich halte es so, das ich, wenn mir etwas sehr gut gefällt, den Personen mitteile, bei Sachen, die mir weniger gefallen, den Mund halte und wenn ich wirklich nach Kritik gefragt werden, dann bleibt die immer sachlich, meist gibt es ja auch Gutes, das man mit einbringen und erwähnen kann, und ich lege immer wert darauf, das die Fragenden verstehen, das es meine persönliche Meinung ist und ich nicht das Maß aller Dinge bin.

    Bis dato laufe ich gut damit.

    Darf man fragen, welche Fotografin es war?

    Also mach weiter so und einen guten Rutsch, viel Erfolg im neuen Jahr.
    LG
    Raphael

    • Wiebke

      Dezember 29, 2016 at 10:24 pm Antworten

      Hey Raphael 🙂
      Ich wünschte alle würden so denken!

      Leider darf ich den Namen der Fotografen nicht erwähnen :-/ Sorry. (Versprochen ist versprochen)

      Liebe Grüße!

Post a Comment